1. November 2010 - Über dreizig Ärzte aus Bergisch Gladbach appellieren

Beteiligten bestätigen mittlerweile, dass der Abschluss einer Dienstleistungskonzession zwecks Tabakwerbung auf öffentlichen Flächen im nicht-öffentlichen Teil des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz und Verkehr am 28.09.2010 und im nicht-öffentlichen Teil der Ratssitzung am 5.10.2010 auf der Tagesordnung stand. Nach unserem Antrag auf Akteneinsicht am 18.08.2010 wurden die Verhandlungen eingestellt und die Sitzung des Ausschusses verschoben.

Über dreizig Ärzte aus Bergisch Gladbach haben direkt beim Bürgermeister appelliert, einschließlich Frau Dr.med. Ortrud Schulz, Witwe des verstorbenen Herrn Prof. Dr.med. Ekkehard Schulz. Zwei Oberärzte an der Medizinischen Klinik der Vinzenz Pallotti Hospital, wo Prof. Schulz zu Lebzeiten Chefarzt war, und über zwanzig weitere Ärzte aus Bergisch Gladbch geben ihren Appell auch hier bei uns online kund. Bislang bleibt vom Bürgermeister der erwünschte Verzicht auf Einkünfte aus Tabakwerbung noch aus. Weiterhin müssen wir uns mobilisieren!